• navigieren im ungewissen

Organisationsveränderungen gestalten

Die Stabilität der Differenz von Umwelt und innerer Verfassung von Organisationen erscheint zunehmend fraglich. Interne Komplexität und Unsicherheiten erhöhen sich infolge der von außen einwirkenden Einflüsse und Ungewissheiten. Zugleich steigen die Erwartungen an Unternehmen in Bezug auf Ihre Ziele und Zwecke: Regulierung, Compliance & Corporate Social Responsibility; Fachkräftemangel, veränderliche Ansprüche nachfolgender Generationen (X,Y,Z), sich signifikant verändernde Macht- und Marktverhältnisse. Technologisch bedingte Brüche erzeugen Einbrüche in etablierte Geschäftsmodelle. Die inneren Logiken, denen Unternehmen heute gerecht werden sollen, multiplizieren sich, die Ziele der Organisationen vervielfältigen sich, und ihre Widersprüche nehmen an Zahl und Intensität exponentiell zu. – Woran kann man sich noch halten?

 

 

Navigieren im Ungewissen

Organisationsentwicklung und Change gleichen einem Navigieren im Ungewissen. Und je ungewisser das Umfeld und auch das Innenfeld von Organisationen erscheinen, und je fragiler bislang Halt gebende Strukturen sind, umso bedeutsamer erscheint uns die Konzentration auf existenzielle Dimensionen. – Um sich wieder zurechtzufinden:

 

Sicherheit, Vertrauen, Verantwortung und Sinn sind diese Dimensionen, denen wir in unserer Organisationsberatung simultan Aufmerksamkeit schenken und mit deren Hilfe Ihre Koordinaten wieder bestimmbar werden:

 

  • Fragen des Managements: Sicherheit in Bezug darauf, was jetzt gefragt ist, nach welchen Prinzipien prozessiert und nach welchen Regeln gespielt wird;
  • Fragen des Miteinanders: Vertrauen in die Kooperationskultur und den Mannschaftsgeist;
  • Fragen des einzelnen Mitarbeiters: Verantwortung als Bereitschaft und Fähigkeit, für eigenes Handeln einzustehen und dessen Konsequenzen zu tragen;
  • Fragen der Motivation: Sinn als Orientierung gebende Konstante.

 

Insbesondere die Sinndimension besitzt zentrale Bedeutung für die Orientierung in dynamisch geprägten Organisationen. Je weniger Abläufe und Prozesse übergreifend reguliert sind, desto bedeutsamer ist das Finden eines gemeinsamen Nenners, der die Organisation hält und durchträgt.

 

Im Rahmen unserer Organisationsberatung schauen wir mit Ihnen auf die „driving forces“ innerhalb und außerhalb Ihrer Organisation und identifizieren den gemeinsamen Wertekanon, der Ihr Unternehmen im „Inneren“ zusammenhält.

 

  • Wir entwickeln mit Ihnen die Antworten auf Fragen danach, was Gestaltungsspielräume, Erwartungen an Verhalten und Leistung, Transparenz über Entscheidungen und beabsichtigte Entwicklungen betrifft.
  • Wir gestalten mit Ihnen Reflexions- und Gesprächsräume, wo über das Sachliche hinaus auch das Interesse am Miteinander entsteht. Als Beitrag zu einer Kultur, in der das Gelungene gefeiert wird. – Und wo der gescheiterte Versuch eine Lernquelle ist.
  • Wir verfolgen mit Ihnen die Entwicklung einer Kultur der Eigenverantwortung, der proaktiven Beachtung des Einzelnen und der Ermutigung, sich mit seinem Potenzial voll einzubringen.
  • Und wir entfalten mit Ihnen auf dieser Basis eine in Ihrer Organisation gut abgestimmte Sinnkonstruktion.

 

 

Den Kurs setzen Sie! Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen die für Sie passenden Navigationsinstrumente und verschränken diese mit Personalentwicklung und Leadership-Development.